Direkt zum Hauptbereich

[Review] Singh, Nalini - Engelszorn (Gilde der Jäger #2)

Taschenbuch
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Sprache: Deutsch
Seiten: 391
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-8025-8275-2
Preis: 9,95 €
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 





 

Über die Autorin:

Nalini Singh, auf den Fidschi-Inseln geboren, wuchs in Neuseeland auf. Nachdem sie als Rechtsanwältin und Lehrerin tätig war, begann sie 2003 mit dem Schreiben von Liebesromanen und feiert seither große internationale Erfolge. 


Hinweis: Der weitere Beitrag enthält möglicherweise Spoiler!


Klapptext:

Ein Jahr ist es her, dass der mächtige Erzengel Raphael, Herrscher über New York, und die Jägerin Elena Deveraux dem Engel Uram das Handwerk legten. Der Kampf gegen den Abtrünnigen kostete Elena fast das Leben. Nur die Liebe des Erzengels bewahrte sie vor dem sicheren Tod. Sein Ambrosia machte Elena selbst zu einem Engel – dem ersten gewandelten der Geschichte. Nun ist sie endlich aus dem Koma erwacht. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt, und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen, da droht bereits neue Gefahr: Lijuan, die älteste unter den Unsterblichen und Herrin der Toten, lädt Elena und ihren Geliebten Raphael nach Beijing ein. So bleibt Elena nichts anderes übrig, als schnell zu Kräften zu kommen, denn die oft brutale Gesellschaft der Engel verzeiht keine Schwäche. Als jedoch bei einer Reihe von blutigen Anschlägen immer wieder Gildendolche auftauchen, wird klar, dass jemand es auf ihr Leben abgesehen hat. Elena kann sich nicht weiter verstecken, denn ihre Fähigkeiten als Jägerin werden erneut benötigt…


Inhalt:

Ein Jahr hat es gedauert, bis Elenas Körper sich von den Strapazen des Kampfes gegen Uram und der Umwandlung erholt hat und sie aus dem Koma erwacht ist. Nun muss sie sich jedoch erst daran gewöhnen, mit ihrem neuen Körper umzugehen und bisher ungekannte Muskeln trainieren – besonders die in ihren Flügeln. Denn Elena ist entgegen aller Vermutungen nicht in einen Vampir, sondern einen Engel gewandelt worden. Da steht auch schon die nächste Katastrophe ins Haus. Lijuan, die älteste unter den Erzengeln und Herrscherin über untote Tote, lädt zu einem Ball mit ganz besonderer Bedeutung ein, der nur dazu gedacht ist Elena und Raphael zu schwächen. Doch während ihrer Genesung geschehen in der Zufluchtsstätte merkwürdige Dinge, brutale Anschläge, unverzeihliche Entführungen und brutale Morde, die die besonderen Fähigkeiten von Elena erfordern. Denn, was niemand weiß, Elenas Fähigkeiten Vampire zu wittern haben sich weiterentwickelt: Sie kann nunmehr auch – wenn es die Fähigkeit denn erlaubt – Engel wittern. Aber auch Raphael hat sich weiterentwickelt und neue Fähigkeiten erhalten. 

Doch werden diese Fähigkeiten den beiden gegen den Kampf gegen Lijuan nützlich sein? Werden sie den Verräter, der Schande und Schmerz über die Zufluchtsstätte gebracht hat, finden und bestrafen können?


Meinung:

Auch mit dem zweiten Band aus der Elena-Deveraux-Reihe “Engelszorn” hat es Nalini Singh geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen und nahezu fast genauso zu fesseln, wie schon mit dem ersten. 
 
Allerdings ist der Handlungsverlauf des zweiten Bandes etwas langatmiger und gemächlicher, auch wenn diese durch die Gräueltaten – die wieder in demselben kalten und präzisen Tonfall durch die Autorin geschildert werden, wie man es als Leser schon im ersten Teil gewohnt war – in der Zufluchtsstätte etwas aufgepeppt werden, denn man erlebt als Leser hier mit, wie sich Elena von ihren körperlichen Strapazen erholt und auch daran arbeitet, wieder vollständig gesund und bei Kräften zu sein. Leider sind aufgrund dessen auch die neckenden und leicht verspielten Szenarien zwischen Elena und Raphael etwas rarer gesät und auch ernster. Wie schon im ersten Band wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Elena und Raphael geschildert.

Im Gegensatz zum ersten Band haben hier nahezu alle sieben Wächter Raphaels einen etwas größeren Auftritt und man lernt sie als Leser besser kennen und auch zu schätzen – auch wenn es einen unter ihnen gibt, dem man absolut nicht aufs Fell gucken kann (werde ich aber an dieser Stelle nicht verraten!). Das hat mir persönlich übrigens sehr gefallen, denn dadurch habe ich hier neben den beiden sympathischen Protagonisten auch schon den einen oder anderen Lieblings-Nebencharakter entdeckt. Ich hoffe wirklich sehr, dass, wenn es einen dritten Band gibt, hier die liebgewonnenen Nebencharaktere nicht zu kurz kommen werden. 

Das Einzige, was meiner Freude über den zweiten Band einen Dämpfer verpasst hat, war das Ende. Es war einfach zu sehr dahingeworfen, ohne dass sich wirklich Spannung aufgebaut hat. Erst wurde nebenher noch abgehakt, wer der Verräter und Schänder der Zufluchtsstätte ist und dann ging es auch gleich zum Showdown mit dem Ball von Lijuan. Es war einfach zu schnell, zu simpel und ohne diese gewisse Raffinesse, die man bisher bei den Büchern von Nalini Singh gewohnt war. Sehr schade, wie ich finde. 
 
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass ich auch für den zweiten Band der Reihe meine Altersempfehlung ab 16 Jahre wiederhole, denn auch hier stehen Mord und Totschlag an der Tagesordnung. 


Bewertung:

“Engelszorn” von Nalini Singh ist dennoch ein würdiger und gelungener zweiter Band der Reihe um die Jägerin Elena Deveraux und somit für alle Fans der Reihe ein absolutes Muss. Für Quereinsteiger eignet sich dieser Band jedoch nicht, da die Handlungen komplett auf denen des ersten Bandes aufbauen. 


Infos zur Reihe:
  1. Engelskuss (bereits erschienen)
  2. Engelszorn (bereits erschienen)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…