[7 Days 7 Books] From Melbourne to London


Tag 2 von 


ist nun auch schon fast gelaufen und meine büchertechnische Reise ging von Sarah Mayberrys ”She’s Got It Bad” von Melbourne zu “Ten Ways…” von Sarah MacLean nach London. 
 
Ich habe zwar erst die ersten Seiten von “Ten Ways…” hinter mir, bin aber bereits begeistert von der selbstbewussten Protagonistin, die ja einen starken Kontrast zu Cally, der Portagonisten des ersten Bandes der Love-by-Numbers-Reihe, bildet. Aber dennoch sympathisch ist. Aber da ich erst die ersten Seiten hinter mir habe (mit einem breiten Grinsen im Gesicht) und denke, dass sich das im Laufe des Abends mit Sicherheit noch ändern wird, kann ich nichts Aussagekräftiges von mir geben, insbesondere zur Charakterentwicklung.  
 
Zu “She’s Got It Bad” wird es nach meinem 7-Tage-Extremausflug in die Bücherwelt eine ausführliche Bewertung geben, da mir das Buch wirklich gefallen hat und ich es euch auf jeden Fall nicht vorenthalten möchte. Ihr könnt euch also schon mal freuen (*Evi zuzwinker*)!
 
Und um euch zu beruhigen, mir geht es heute schon wesentlich besser. Zwar sind immer noch die Nachwehen vom gestrigen Tage in Form von Mattigkeit und Müdigkeit zu spüren, aber es geht bergauf und so schnell bin ich schließlich auch nicht unterzukriegen.  

Das war’s dann auch schon für den heutigen Tage erst einmal von mir mit meinem Kurzbericht. Morgen gibt es dann wieder etwas von mir zu lesen, und natürlich zu erfahren, ob ich dann schon mit “Eleven Scandals … ” begonnen habe. 
 
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Eure animasoul

Kommentare