Direkt zum Hauptbereich

Dystopien-Challenge

Bereits vor einigen Tagen bin ich schon über die Dystopie-Challenge von Caro von Bücher ohne Ende gestolpert und habe seitdem immer wieder überlegt, ob ich daran teilnehmen soll oder nicht – zudem dann meine Überlegungen auch noch durch die liebe Melanie von Books for all Eternity angeheizt wurden. Da fehlte dann auch tatsächlich nicht mehr viel, bis ich mich dazu entschlossen habe, doch an der Challenge teilzunehmen.  

Grafik: Caro von Bücher ohne Ende 
 
Dystopien mag ich persönlich sehr, auch wenn ich eigentlich versuche jeden Bereich einmal auszuprobieren, besonders dann, wenn ich ihn nicht kenne. Aber Dystopien stehen bei mir seit “The Hunger Games” von Suzanne Collins auf jeden Fall sehr hoch im Kurs und es befinden sich auch bereits einige davon auf meinem SuB, weswegen mir nämlich die Entscheidung noch leichter gefallen ist. 

Denn bei genauerem Hinsehen musste ich feststellen, dass sich mit meinen Neuzugängen für diese Woche ganze 9 Dystopie-Bücher auf meinem SuB befinden. Ein Grund mehr, warum ich mich für die Challenge entschieden habe. 

Aber hier erst einmal die Regeln (direkt von Caro übernommen) der Challenge: 

  1. Es müssen 12 Dystopien im Zeitraum 1.7.2011-30.06.2012 gelesen werden. Die Challenge läuft also ein Jahr.
  2. Die 12 Bücher müssen ebenfalls in diesem Zeitraum rezensiert werden. Davor gelesene und rezensierte Bücher zählen nicht!
  3. Rereads sind erlaubt, sofern eine Rezension geschrieben wird.
  4. Teilnehmen können alle, die einen Blog haben und dort auch ihre Rezensionen veröffentlichen. Möchte jemand mitmachen, dann bitte bei mir mit dem Link zu eurer Challenge-Seite (auf der ihr selber immer eure Fortschritte mit Link zur Rezension postet) anmelden. Ich werde den aktuellen Stand bei allen Teilnehmern 1x im Monat aktualisieren.
  5. Möchte jemand ohne Blog teilnehmen, bitte ich sie/ihn mir dann immer eine Rezension per Email zukommen zu lassen.
  6. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen Unter allen, die die Challenge erfolgreich abschließen, verlose ich eine Dystopie (oder auch ein anderes Buch ) nach Wahl des Gewinners (Wert: bis 20 €). 
  7. Einstieg jederzeit möglich!
  8. Natürlich sind Dystopien aller Art erlaubt, sowohl Jugendbuchwie auch Klassiker! 

 
Die bereits auf meinem SuB befindlichen Bücher für die Challenge werde ich in den nächsten Tagen vorstellen. Und welche wahrscheinlich für die Anschaffung in die nährere Auswahl kommen natürlich auch.  

In diesem Sinne kann ich vorerst abschließend nur noch der lieben Caro dafür danken, dass sie diese Challenge ins Leben gerufen hat, die übrigens die erste sein wird, an der ich teilnehme. Vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Crazy Reads] Februar 2012

Momentan bin ich irgendwie so beschäftigt, dass ich nicht wirklich zu irgendetwas komme. Seitdem ich beschlossen habe, mehr aus mir raus zu gehen, und auch vor die Tür, habe ich mich am Montag nach vier Handtüchern und einem Bademantel (= Saunabesuch) und dem lieben Hinweis von Soleil auf ihrem Blog dazu entschlossen, ganz spontan zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Deswegen bin ich ehrlich gesagt etwas beim Planen und Gucken etc. Alles was halt dazu gehört. Will ja schließlich den Tag, den ich dort verbringen werde, sinnvoll nutzen.
Leider haben meine besten Freundinnen keine Zeit, mich zu begleiten, wofür ich Verständnis habe. Auch das andererseits bekundete Interesse seitens meiner Schwester nützt leider nicht viel, da sie arbeiten muss. Bei mir klappt somit nur der Samstag. Ich hoffe, ich kleines scheues Reh werde den Tag unbeschadet überstehen. *bibber* 
Aber nun erst einmal zu meinen gelesenen Büchern im Februar. Mal ehrlich, haben wir echt schon wieder März? Ist echt schon fast d…