Direkt zum Hauptbereich

[Review] Kleypas, Lisa - Devil In Winter (Wallflower Serie #3)

Taschenbuch
Erschienen: 2006
Originaltitel: /
Sprache: Englisch
Seiten: 368
Verlag: Avon
ISBN: 978-0-06-056251-9
Preis: ca. 7,10 €
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 





About the author:

Lisa Kleypas is the author of nineteen historical romance novels that have been published in twelve languages. In 1985, she was named Miss Massachusetts and competed in the Miss America pageant in Atlantic City. After graduating from Wellesley College with a political science degree, she published her first novel at age twenty-one. Her books have appeared on bestseller lists such as the New York Times, USA Today, Publishers Weekly, and Walden Books. Lisa is married and has two children. 


Klapptext (Buchrückseite):

A devil’s bargain. 

Easily the shyest Wallflower, Evangeline Jenner stands to become the wealthiest, once her inheritance comes due. Because she must first escape the clutches of her unscrupulous relatives, Evie has approached the rake Viscount St. Vincent with a most outrageous proposition: marriage! 
 
Sebastian’s reputation is so dangerous that thirty seconds alone with him will ruin any maiden’s good name. Still, this bewitching chit appeared, unchaperoned, on his doorstep to offer her hand. Certainly an aristocrat with a fine eye for beauty could do far worse.
 
But Evie’s proposal comes with a condition: no lovemaking after their wedding night. She will never become just another of the dashing libertine’s callously discarded broken hearts - which means Sebastian will simply have to work harder at his seductions… or perhaps surrender his own heart for the very first time in the name of true love. 

 

Meinung:

“Devil In Winter” ist nicht nur der stärkste Band der Wallflower-Serie, sondern auch mein persönlicher Favorit. 


Zwar werde ich mich nie wirklich mit der sprachlichen Umsetzung der Autorin anfreunden, aber der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier und man entwickelt für bestimmte Dinge eine gewisse Blindheit, weswegen es mir dieses Mal etwas leichter fiel über den trockenen und emotionslosen Erzählstil hinweg zu sehen. 

Ein wenig ironisch ist die Tatsache schon, dass mein Favoritenband der Reihe auch der dramatischste ist. Was hierbei allerdings weniger auffällig ist zu seinen Vorgängern, da es hier auf natürlichere Weise, aufgrund der Charakterisierungen der Protagonisten und deren Hintergrundgeschichten, vonstatten ging. 
 
Auch sind Vincent und Evie sich weniger ähnlich als die Vorgängerpaare. Evie ist schüchtern und schämt sich für ihr Stottern. Vincent ist frei Schnauze, selbstbewusst und ein Mann mit gewissem Ruf. Trotz ihrer Unterschiede ergänzen sich die beiden auf harmonische Art und Weise. Auch die Entwicklung ihrer Beziehung – auf physischer wie emotionaler Ebene – wirkte natürlicher und weniger konstruiert als bei den Vorgängern. Natürlich ist es schwer nachvollziehbar, dass St. Vincent von einem Moment auf den anderen Evie zuliebe alle seine Liebschaften abschwört, aber immerhin werte ich dieses als schwachen Versuch, Romantik in die doch recht düstere Geschichte einfließen zu lassen. 
 
Denn, auch wenn es sich hierbei um eine Liebesgeschichte handelt, ist die Erzählung und der Handlungsverlauf von Trauer und einer gewissen Düsternis durchzogen, die nie ganz verschwindet und die Geschichte eher abenteuerlich in den Gedanken des Lesers verankert zurücklässt. 
 
Wenn auch die auftretende Dramatik natürlicher und weniger erzwungen wirkte, so war es mir einfach einen kleinen Tick zu viel Drama. Weniger ist manchmal eben doch mehr und gewisse Leute hätten eben “tot” bleiben sollen. Falls ihr versteht, was ich meine? o.O

 

Bewertung:

Ein starker dritter Band, aber dennoch mit Potential für mehr und weniger Drama. Wirklich, was hat Frau Kleypas immer mit ihren dramatischen Szenerien, die die gesamten Liebesgeschichten eher in Düsternis versinken lassen?


Infos zur Reihe:
  1. Secrets Of A Summer Night (dt. Ausgabe: Geheimnisse einer Sommernacht)
  2. It Happened One Autumn (dt. Ausgabe: Der Earl und die Erbin)
  3. Devil In Winter (dt. Ausgabe: Es begann in einer Winternacht)
  4. Scandal In Spring (dt. Ausgabe: Verbote Früchte im Frühling) 

Zu den vier Hauptbänden der Reihe gibt es noch einen Zusatzband mit dem Titel “A Wallflower Christmas”, der noch ungelesen auf meinem SuB herumlungert und der die Geschichte von Rafe Bowman, dem Bruder von Lillian und Daisy, erzählt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Crazy Reads] Februar 2012

Momentan bin ich irgendwie so beschäftigt, dass ich nicht wirklich zu irgendetwas komme. Seitdem ich beschlossen habe, mehr aus mir raus zu gehen, und auch vor die Tür, habe ich mich am Montag nach vier Handtüchern und einem Bademantel (= Saunabesuch) und dem lieben Hinweis von Soleil auf ihrem Blog dazu entschlossen, ganz spontan zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Deswegen bin ich ehrlich gesagt etwas beim Planen und Gucken etc. Alles was halt dazu gehört. Will ja schließlich den Tag, den ich dort verbringen werde, sinnvoll nutzen.
Leider haben meine besten Freundinnen keine Zeit, mich zu begleiten, wofür ich Verständnis habe. Auch das andererseits bekundete Interesse seitens meiner Schwester nützt leider nicht viel, da sie arbeiten muss. Bei mir klappt somit nur der Samstag. Ich hoffe, ich kleines scheues Reh werde den Tag unbeschadet überstehen. *bibber* 
Aber nun erst einmal zu meinen gelesenen Büchern im Februar. Mal ehrlich, haben wir echt schon wieder März? Ist echt schon fast d…