Direkt zum Hauptbereich

[7 Days 7 Books] Tag 2

Heute gibt es meinen Tagespost etwas früher als gestern, da ich mich gerne wieder in die Welt von Kyle Straker lesen will und auch noch die restlichen Seiten am heutigen Tage schaffen möchte. 

Wie ich ja gestern angekündigt habe, habe ich bereits gestern Abend mit „0,4“ von Mike Lancaster angefangen. Und das Wort, was die Geschichte von Kyle am ehesten für mich beschreibt, ist ‚strange‘. Keinesfalls ein schlechtes ‚strange‘, sondern ein wirklich positives. Ich bin ehrlich gesagt von der Geschichte an sich ein wenig geplättet und weiß noch nicht so recht, wie ich sie kategorisieren soll. Bisher habe ich gut die Hälfte geschafft, was vielleicht einer der Gründe dafür ist, warum ich es bisher nicht so gut einschätzen kann. Kyle’s Geschichte ist für mich persönlich ein Flashback. Ein Flashback zurück in eine Zeit, als CD’s noch rar waren, Kylie Minogue und Britney Spears regelmäßig in den Charts vertreten waren und die ersten Castingshows sowie die Teletubbies über die Bildschirme flimmerten – und eine Zeit, in der man noch MC’s nutzte, um Sachen aufzunehmen oder anzuhören. Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, ob die jüngeren Generationen überhaupt noch MC’s und VHS’s kennen. Meine Nichten dürfte das schon gar nicht mehr kennen. Es ist erschreckend, wie schnell wie die Zeiten und Gesellschaften sich gewandelt haben. Unglaublich erschreckend und faszinierend zugleich. Der Autor schafft eine faszinierende Welt, wobei ich immer noch rätsele, wann genau die Geschichte spielt (Teletubbies, Britney Spears und die ersten Castingshows im Fernsehen… 2002/2003??). Außerdem äußert sich der Autor in der Geschichte selbst durch seine ständigen Randbemerkungen gesellschaftskritisch über den Gesellschaftswandel und den negativen Folgen. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Kyle in der Ich-Form, die Kyle übrigens der Nachwelt auf MC’s hinterlassen hat. Da diese MC’s sozusagen für die Nachwelt erhalten wurden, nur überarbeitet und mit Editor-Anmerkungen versehen wurden, erleben wir also den Wandel einer Welt aus Sicht von Kyle, seinen Erinnerungen und Erlebnissen. Zwischendurch wird – wie erwähnt – die Geschichte durch Randbemerkungen und Erläuterungen des Editors ergänzt oder besser gesagt unterbrochen. Anfänglich haben mich diese Unterbrechungen in den Wahnsinn getrieben, da mich nicht nur diese, sondern auch das britische Englisch etwas störten. Ich weiß nicht warum, aber regelmäßig habe ich Probleme, vom amerikanischen Englisch ins britische Englisch zu wechseln. Wenn ich es einmal geschafft habe, ist es kein Problem, aber anfänglich tue ich mich immer schwer. Was einer der Gründe ist, warum ich das Buch bisher nicht beendet habe. Es war einfach schwer sich mit den Unterbrechungen und den sprachlichen Veränderungen einzufinden. Aber jetzt habe ich es geschafft und bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie die Geschichte von Kyle weitergeht.  

Wenn ich den Lancaster durchhabe, brauche ich eindeutig leichtere Lektüre. Schon der Schroeder vom gestrigen Tage war keine einfache, sondern sehr emotionale Lesewahl und der Lancaster jetzt regt immer mehr zum Nachdenken an. Ständig driftet man ab und denkt über die Dinge nach, die einen gesellschaftlich schon seit einiger Zeit stören und man ist froh, auch ähnlich kritische Gedankengänge in dem Werk wiederzufinden, was einem zeigt, dass man manchmal eben doch nicht allein ist mit seinen Ansichten, so verquer sie auch sein mögen.  

Aber ich drifte schon wieder ab. Mein nächstes Buch wird eindeutig entspanntere Lektüre werden. Ich liebäugel schon mit „Confessions of a Vampire’s Girlfriend“ von Katie Maxwell (alias Katie MacAlister). ^^ 

Gleich werde ich noch einmal kurz über eure Blogs schauen und sehen, wie es euch so ergangen ist. Ich bin sooo gespannt. 

In diesem Sinne wünsche ich uns allen noch einen schönen und vorallem lesereichen Abend. 

Liebe Grüße
animasoul

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…