Direkt zum Hauptbereich

[Review] Laurent, Louise - Sklavin des Wolfes


eBook
Format: Kindle Edition
Erschienen: 2009
Originaltitel:
Sprache: Deutsch
Seiten: 176
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3-940235-72-5
Preis: 8,99 €
Altersempfehlung: ab 18 Jahren 





Über die Autorin:

Louise Sophie Laurent am 10.10.1970 in Colmar geboren. Schreiben ist seit ihrer Kindheit eine ihre Leidenschaften, vielleicht sogar die Intensivste – neben der Liebe. Louise Laurent schreibt auch unter dem Pseudonym Sira Rabe. 



Klapptext:

Mia widersteht zunächst erfolgreich den Verführungskünsten ihres geschäftlichen Kunden Wolf. Nicht gewohnt, abgewiesen zu werden, lässt Wolf sich etwas Trickreiches einfallen, um an sein Ziel zu kommen. Mia verfällt dem dominanten Mann, der mit seiner animalischen Art ihre weiblichen Urinstinkte zum Leben erweckt. Das ungezähmte Biest in ihm fasziniert und kontrolliert sie. Doch nach einiger Zeit ist nicht mehr ganz klar, wer hier wen dominiert. Ein Geheimnis umgibt den undurchschaubaren Mann, aber was sie entdeckt, verwirrt sie nur noch mehr. 


Meinung:

Bei dem vorliegenden Werk handelt es sich um einen erotischen Roman mit Fantasyelementen, der wie viele andere seit einiger Zeit die Bücherwelt überschwemmt. 


Der Plot wirkt auf interessierte Leser ansprechend und in der Geschichte werden für Fans erotischer Literatur auch jede Menge Fetische von Bondage bis Rollenspiel usw. bedient, jedoch ist die Umsetzung flach und leblos. Auch muss ich für mich persönlich die Bilanz ziehen, dass einige der von der Autorin konstruierten erotischen Szenerien absolut nicht meinen Geschmack trafen. Zum Teil waren die Szenen mit dem devoten “Sklavenspiel” etwas zu abschreckend, um sie als angenehm betrachten zu können, da die weibliche Protagonistin ihrer Menschlichkeit entzogen wurde und sich als Hund darstellen musste. Auch das “Rotkäppchen und der böse Wolf”-Rollenspiel ließen mir eher die Nackenhaare vor Abscheu hochstehen, als dass ich es als nachvollziehbar hätte empfinden können. Als Leser von fantastischen Liebesromanen ist man bereits einige Konstrukte gewöhnt und so schnell auch nicht abzuschrecken, aber wenn hier die weibliche Protagonistin mit ihrem Gestaltwandler-Partner in dessen animalischer Form intim wird, sprengt das die Grenzen des Annehmbaren für mich persönlich. 

Die sprachliche Umsetzung lässt ebenso zu wünschen übrig; sie wirkt platt, eindimensional und schafft es nicht im Geringsten, eine gewisse erotische Stimmung zu verbreiten. Auch wenn die Geschichte, die abwechselnd aus der Perspektive von Mia und Wolf erzählt wird, einen interessanten Plot besitzt, so gilt dies nicht für die eigentlich konstruierte Geschichte; sie ist zu durchsichtig und meiner Ansicht nach auch eher dürftig umgesetzt. 

Die einzeln auftretenden Charaktere, allen voran die beiden Protagonisten, Mia und Wolf, passen sich dem ganzen Handlungskonstrukt an und sind ebenso schwach, oberflächlich und leblos ausgearbeitet. 

Dies gilt bedauerlicherweise auch für die “Liebesbeziehung” zwischen Mia und Wolf, die eigentlich mehr eine Sex- als Liebesbeziehung darstellt und dem Leser wenig bis gar keine Emotionen vermittelt. Gelten tut dies gleichfalls für die Sexszenen, die ebenfalls kaum Erotik versprühen. 

Bei genauerer Betrachtungsweise ist deutlich erkennbar, dass die Geschichte zwar Potential bietet, aber die Prioritäten der Autorin scheinbar in eine andere Richtung gehen als die Erwartungshaltung eines Lesers an die Geschichte. 


Bewertung:

Ein schwacher erotischer Liebesroman mit fantastischen Elementen, die deplatziert und zeitweise falsch genutzt wirkten. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…