Direkt zum Hauptbereich

[Dystopien-Challenge] Fazit

Der 30.06.2012 ist zwar nun schon ein paar Tage her, und somit das Ende der Dystopien-Challenge von Caro erreicht, dennoch wollte ich einfach nur nochmal kurz einen Überblick von der von mir gelesenen Dystopien geben und gleichzeitig auch meine Challenge-Erfahrungen festhalten.  

Aktionen, Challenges u.v.m. haben ja in der letzten Zeit ziemlich großen Einzug in der Bloggerwelt gehalten und die einzige Aktion an der ich vor der Dystopien-Challenge teilgenommen hatte, war die von Melli initiierte Aktion [7 Days 7 Books], der auch in Zukunft die Treue halten werde. Bei Challenges – insbesondere, wenn sie über einen längeren Zeitraum gehen – wird das wohl eher nicht so der Fall sein.


Es hat mir zwar Spaß gemacht an der Challenge teilzunehmen und immer ein bestimmtes Ziel zu vor Augen zu haben, aber unter Druck lesen über einen längeren Zeitraum als einen Monat ist irgendwie absolut nix für mich.

Meine Dystopie-Erfahrungen im Besonderen waren leider nicht immer positiv. Viele waren eher durchschnittlich, einige waren sogar richtig grausig und selten überzeugte eine wirklich durch und durch. Vielleicht liegt das auch bei mir nur daran, dass ich einfach kritischer geworden bin, aber wenn einem etwas nicht ganz schlüssig erscheint oder Schwächen in der Umsetzung da sind, mit denen man als Leser einfach nicht glücklich werden kann, kann ich einfach nicht anders, als ganz ehrlich und unverfroren meine Meinung widerzugeben.

Aber nun genug geschwafelt, hier nun die Übersicht meiner im vergangenen Jahr gelesenen Dystopien – und gerade so vor Torschluss doch noch alle 12 geschafft. *Schweiß von der Stirn wisch* 

  1. Uglies (Uglies #1) by Scott Westerfeld
  2. Pretties (Uglies #2) by Scott Westerfeld
  3. Specials (Uglies #3) by Scott Westerfeld
  4. Extras (Uglies #4) by Scott Westerfeld
  5. Der Krieg der Kinder (Alterra #3) von Maxime Chattam
  6. Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O’Brien
  7. Dark Canopy von Jennifer Benkau
  8. Solstice by P.J. Hoover
  9. Matched (Cassia & Ky #1) by Ally Condie
  10. Eve (Eve Trilogy #1) by Anna Carey
  11. Bis ans Ende der Welt (Kyria & Reb #1) von Andrea Schacht
  12. 0,4 by Mike Lancaster 

Wie ihr seht, gerade so geschafft. *puh* Ich bin schon sehr gespannt, wie die anderen Mitstreiter der Challenge abgeschlossen habe. Selbst wenn ich selbst nur mit Müh und Not das Ziel erreicht habe, bin ich doch sehr gespannt, wer den sprichwörtlichen Vogel bei den Dystopien abgeschossen hat und welche Dystopien am besten abgeschnitten haben. ^^

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Crazy Reads] Februar 2012

Momentan bin ich irgendwie so beschäftigt, dass ich nicht wirklich zu irgendetwas komme. Seitdem ich beschlossen habe, mehr aus mir raus zu gehen, und auch vor die Tür, habe ich mich am Montag nach vier Handtüchern und einem Bademantel (= Saunabesuch) und dem lieben Hinweis von Soleil auf ihrem Blog dazu entschlossen, ganz spontan zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Deswegen bin ich ehrlich gesagt etwas beim Planen und Gucken etc. Alles was halt dazu gehört. Will ja schließlich den Tag, den ich dort verbringen werde, sinnvoll nutzen.
Leider haben meine besten Freundinnen keine Zeit, mich zu begleiten, wofür ich Verständnis habe. Auch das andererseits bekundete Interesse seitens meiner Schwester nützt leider nicht viel, da sie arbeiten muss. Bei mir klappt somit nur der Samstag. Ich hoffe, ich kleines scheues Reh werde den Tag unbeschadet überstehen. *bibber* 
Aber nun erst einmal zu meinen gelesenen Büchern im Februar. Mal ehrlich, haben wir echt schon wieder März? Ist echt schon fast d…