Direkt zum Hauptbereich

[7 Days 7 Books] Day 6




Gestern habe ich außer euren Tagesposts nichts mehr gelesen. Beim Kommentieren hat mich dann mal wieder meine heiß geliebte Internetverbindung verlassen gehabt (vielen Dank *genervt sei*), weswegen ich mir dann einen gemütlichen Abend mit meiner Ma gemacht hatte, währenddessen wir uns mit CSI und Schokolade begnügten. Ehrlich, was will Frau eigentlich an manchen Abenden mehr?  

Heute Morgen habe ich dann mein fünftes Buch begonnen, sogar noch vor dem Aufstehen. Wie bereits erwähnt, ist es „First Grave on the Right“ von Darynda Jones geworden. Es ist der erste Band der Charley Davidson Reihe und bisher kann ich kaum meine Nase aus dem Buch lassen. Es ist faszinierend und ich bin wirklich dabei, meine ersten mit diversen Sprüchen bestückten T-Shirts zu bestellen. Denn jedes Kapitel beginnt mit einem entsprechenden Spruch und so manch einer hat mich bereits lauthals und kopfschüttelnd zurückgelassen. Als Charley ist keine typische 08/15-Heldin. Sie ist humorvoll, stark und sympathisch, dennoch hat sie aber auch mit ihren eigenen Geistern und Schwächen zu kämpfen. Auch mag ich ihren Vater und ihren Onkel sowie ihre beste Freundin Cookie (bei dem Namen denk ich automatisch an Kekse und krieg Hunger *yummy*) sehr. Die einzige, die ich bisher durch die Mangel drehen und würgen könnte, wäre ihre Stiefmutter. Klar, stell ich es mir nicht einfach vor, wenn man so jemanden wie Charley großziehen müsste (mit all ihren besonderen Begabungen, die einen nicht nur ein wenig eiskalt den Rücken runter laufen könnten), dennoch würde ich es doch niemals an dem Kind auslassen. Auch wenn Charley versucht, für sie immer wieder ausreden zu finden, so finde ich es nicht fair, ein Kind dafür bluten zu lassen (nicht nur im übertragenen Sinne), dass es eben anders. Wir haben halt alle unsere Besonderheiten bzw. auch Eigenheiten.

Bisher bin ich auf Seite 181 und Charley hat einen Mann wiedergefunden, den sie aus ihrer Jugend und dem sie bereits einmal geholfen hatte. Leider musste sie feststellen, dass Reyes (besagter Junge ist mittlerweile ein ausgesprochenes Prachtexemplar von Mann geworden) während seines Gefängnisaufenthaltes versehentlich (*hust*) in den Kopf geschossen wurde und seither für Gehirntod erklärt wurde. Gerade hat sie seinen „Körper“ (sein Geist sucht sie ja des Nachts in ziemlich heißen Träumen heim) gefunden und an seinem Bett zusammengebrochen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Und ich hab jetzt schon eine Schwäche für Reyes, obwohl ich immer geglaubt habe, dass diese ganze Reyes-Schwärmerei total übertrieben ist, aber nein, ich bin ihm eigentlich auch irgendwie verfallen. Obwohl ich ja sagen muss, dass Garrett trotz seiner ziemlich strangen Art, seine Zuneigung zu zeigen, auch etwas für sich hat. Bin schon so gespannt. *hibbel* Gott sei Dank, hab ich Band zwei bereits hier liegen. *_____*

Insgesamt habe ich heute fleißige 4 Stunden und 31 Minuten gelesen und komme somit auf eine Gesamtlesezeit von 27 Stunden und 24 Minuten. Viel werde ich heute wahrscheinlich nicht mehr schaffen, denn irgendwie brauchen meine Augen auch ein klein wenig Ruhe, aber morgen ist ja schließlich auch noch ein Tag. Die sieben Bücher werde ich – so wie es bisher ausschaut – nicht schaffen. Aber vielleicht häng ich mich ja nochmal komplett rein und wer weiß…

Aber nun bin ich erst einmal neugierig, wie es bei euch so ausschaut und wünsche auf jeden Fall noch einen wunderschönen (Lese)Abend. Genießt auch ein wenig die letzten Sonnenstrahlen, die dazu einladen, sich nach draußen zu bewegen. Vielleicht sogar mit eurer aktuellen Lektüre?  

Eure animasoul

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…