27.10.2013

[7 Days 7 Books] Back to the Roots – Day 7


Ihr Lieben, es ist so weit, die letzten Stunden des letzten Tages der Aktion gehen langsam ins Land und es sieht nicht so aus, als hätte ich viel in dieser Woche zu lessen geschafft, obwohl noch ein paar Sachen beenden konnte. Aber dazu gleich mehr. Zuerst möchte ich mich mit der Frage des Tages beschäftigen. ;) 




Bin ich lesemüde? Eigentlich nicht. Insgesamt müde wegen dem Stress der letzten Zeit hingegen schon. Aber lesemüde nicht. Ich kenne meine Grenzen und habe mich daher auch nicht zum Lesen gezwungen. Aber es war schön, mal wieder zu lesen. Vor allem mit Gesellschaft, auch wenn ich meine Blogrunde immer noch nicht vollständig gedreht habe. Puh, ihr seid mal wieder so genial und klasse dabei, dass ich gar nicht so richtig weiß, wo ich anfangen soll. ;) 

Und was habe ich heute so vor? Wie verbringe ich meinen Tag? Hm. Anders als gedacht. Eigentlich war ein bisschen lesen und lernen und entspannen im Wechsel angesagt, aber dazu ist es dann dank zwei neuer Zwischenfälle nicht gekommen (ja, langsam sollte ich mal anfangen das Ganze aufzuschreiben und daraus eine Story machen ^^‘), da ich heute Vormittag zwei Stunden in der Notaufnahme (nicht wegen mir!) verbracht habe. Da habe ich dann erst einmal ganz fleißig gelesen und dann war ich auch breit. Irgendwie nimmt mich jede Zeitumstellung total mit, sodass ich erst mal ein kleines Mittagsnickerchen gemacht hatte. *pfeif* Natürlich erst, nachdem ich mit einer weiteren Geschichte fertig war. Und jetzt schreibe ich erst einmal meinen Post und dann werde ich noch ein bisschen mit meiner aktuellen Lektüre weitermachen, bis es dann etwas später ist und dann meine Lernkarten für diese Woche weiter vorbereiten, damit ich nicht ganz so schlecht in den anstehenden Tests abschneide. Es sei denn, einer von euch kann mir dann Mathe erklären? Seit da Buchstaben mitmischen, bin ich total verwirrt. >_____< 

So, nun aber erst einmal zu dem, was ich bisher gelesen habe. Anfänglich habe ich ja ziemlich lange an „Love and Let Die“ von Lexi Blake gelesen, was wirklich toll war, aber mit „On Her Master’s Secret Service“ von Lexi Blake nicht mithalten konnte. Das war eine wirklich tolle Geschichte. Emotional mitreißend mit lebensnahen Charakteren, die nicht so ganz wirken, als wären sie Nachfahren von Superman. *hust* Dann hatte ich die Kurzgeschichte der Masters & Mercenaries Reihe „Sanctum“ (von gleicher Autorin) gelesen und auch die Kurzgeschichte von Ryan und Jillian war einfach toll. Dieses Mal ohne den Suspense-Anteil. Hatte definitiv was für sich. Danach war ich gestern dann noch auf „A Secret Proposal“ von Valerie Bowman umgestiegen, einer kleinen historischen Kurzgeschichte. Niedlich und ganz gut, aber nichts Bahnbrechendes. Nun lese ich gerade „Princess in Disguise“ von Karen Hawkins und bin sozusagen gerade bei den ersten 20 % und die Story nimmt gerade erst Fahrtauf, denn so wirklich ist noch nichts passiert und ich bin gespannt, wie die Story weitergeht. Da es auch eine historische Kurzgeschichte ist, bin ich gespannt, ob ich die noch schaffe, bis zum mir selbst gesetzten Glockenschlag (Inspector Barnaby, falls der heute kommt *grübel*). 

Ich weiß nicht, ob ich es noch schaffe, mich später noch einmal zu melden, ansonsten werde ich diese Woche (ich habe ja einen kleinen Feiertag *yeah*) versuchen ein großes Fazit zu schreiben und euch die Storys, die ich gelesen habe, näher zu bringen. ;) 

In diesem Sinne wünsche ich euch erst einmal einen schönen Rest-Sonntag und letzten Aktionstag. Ich bin schon so gespannt, wie ihr diesen verlebt. 

Viele liebe Grüße,
Eure animasoul

Kommentare:

  1. Ach, bei dir war ja wirklich der Wurm drin diese Woche. :-(
    Ich hoffe, du hast wenigstens noch ein paar gemütliche Abendstunden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Neyasha. Manchmal ist der Wurm halt allgemein drin und du kriegst ihn nicht raus. *seufz* Das scheint bei mir dieses Jahr ein absolutes Thema zu sein. Aber da muss ich durch und das werde ich auch schaffen. ;)

      Und ja, ich hatte gestern noch ein paar schöne Abendstunden und habe sogar noch "A Princess in Disguise" geschafft gehabt. *hehehe*

      Löschen
  2. Schade, dass du auch heute nicht richtig Ruhe zum Lesen hattest - umso besser, dass es Kurzgeschichte gibt! :) Ich hoffe, dass du den Feiertag in dieser Woche genießen und dich wenigstens dann etwas erholen kannst! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glücklicherweise gibt es Kurzgeschichten. *gg* Dadurch sieht meine Wochenübersicht nicht ganz soo traurig aus. ;)

      Löschen
  3. Buchstaben haben im Mathe-Unterricht nichts zu suchen!!! Frechheit, dass sie sich da immer wieder einschwindeln ^^

    *mitzähle* also sind es dann doch fünf Geschichten geworden für dich, wenn ich richtig gezählt habe?! Super! Da hast du ja trotz aller Widrigkeiten am Wochenende noch ein bisschen Zeit für dich gefunden. So soll es auch sein :)

    Viele liebe Grüße <3
    Melli

    AntwortenLöschen