Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

[Crazy Reads] April 2015 - sonnig mit Sprachreise

Der April war der Monat, den ich am Meisten gefürchtet, aber auch herbeigesehnt hatte. Zuerst einmal startete ab April bei uns ja die Klausurenphase und sowas ist alles andere als angenehm. *würg* Aber da muss frau halt durch. :P 
Später kam dann das Schönste am ganzen Monat - die seit langem geplante Sprachreise. Es war so herrlich. Wir hatten super tolle Gasteltern, von denen wir nicht wirklich wieder weg wollten und ein Traum von einem Wetter. Meinen ersten Sonnenbrand diesen Jahres habe ich dann nämlich auch gleich aus England mitgebracht. *hehehe* Es war so schön und mit Sicherheit auch nicht das letzte Mal, dass ich dort war. Besonders gefallen hat mir ja Brighton. Ein sehr schönes Städtchen, direkt am Meer... Mehr kann man ja nun wirklich nicht verlangen, oder? ;) 
Trotz allem konnte ich es mir nicht verkneifen, mich der einen oder anderen Lektüre zu widmen:

[Crazy Reads] März 2015 - ein kurzer Monat...

Nach den Erlebnissen und Erkenntnissen des Vormonats hat sich natürlich eine extreme Leseflaute eingeschlichen, die sich daraus begründet, dass ich mich einfach nicht konzentrieren konnte. Ich war auch menschlich eigentlich ungenießbar, und dass obwohl das so gar nicht meine Art ist. Jedenfalls hoffe ich das mal. Sich selbst zu betrachten, ist ja immer sehr schwierig. ^^’ 
Letztendlich ist mit dem März mein bisher kürzester Lesemonat ins Kalenderjahr 2015 eingezogen:

[Crazy Reads] Februar 2015 - (bisher) mein ganz persönlicher Horrormonat

Kaum waren Weihnachten, Neujahr und Co. mit ihren großen und kleinen Hindernissen überwunden, standen wir ja Ende Januar schon wieder vor dem nächsten Ereignis - ohne eigentlich zu wissen wie groß und erschütternd es sein würde. Selbst wenn ich jetzt noch - fast ein halbes Jahr später - daran denke, schießen mir die Tränen in die Augen und ich fange an zu zittern, weil mich die Sache emotional so aufwühlt. Dennoch bin ich jeden Tag dankbar, den ich noch mit dem betreffenden Familienmitglied habe. Egal, wie schwer manche Tage sind, so ist es doch eine Freude, diesen Menschen immer noch um sich zu haben. 
Zu Beginn des Februars war ich noch in einer etwas 'abenteuerlicheren' Lesestimmung, die sich dann zum Ende hin wieder eher auf bekannteres Terrain zurückverlegte. ^^’ 

[Crazy Reads] Januar 2015...

Es ist unglaublich schwer, wieder in einen Tagesrhythmus zu kommen, bei dem man nicht fast 18 Stunden des Tages nonstop unterwegs ist. Aber so langsam pendelt sich bei mir da wieder der Schlawiner-Alltag ein. Ihr wisst schon, der Alltag an dem man die erste Zeit nutzt, um mal so richtig die Seele baumeln zu lassen - in seiner freien Zeit? 
Leider hat auch diese Traumzeit bald wieder ein Ende und ich muss bereits jetzt langsam anfangen, Sachen für das neue Schuljahr vorzubereiten. Es muss bereits für den ersten Test gelernt und das erste Referat ausgearbeitet werden. Ich bin begeistert. Aber ich nutze lieber jetzt die Zeit dazu, als wenn ich wieder nur unterwegs bin und keine Zeit dafür habe. 
Und um zu zeigen, dass ich in diesem Jahr nicht ganz so lesefaul war, wie einige von euch vielleicht denken, habe ich mich mal kurzfristig dazu entschieden, euch einen kleinen Ausblick (oder eher Rückblick?) auf das zu geben, was ich in diesem Jahr bereits an Lektüre verschlungen habe. Natürlich im…