25.05.2016

[Review] Shirvington, Jessica – Erwacht (Violet Eden Chapter #1)


Über die Autorin:
Jessica Shirvington hat eine Kaffeeimportfirma gegründet und geleitet und nebenbei zu schreiben begonnen. „Erwacht“ ist ihr erster Roman und der Beginn einer Reihe. Jessica Shirvington lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Sydney. Neben ihrer Familie widmet sie sich nun ganz dem Schreiben. 

23.05.2016

[Review] Sparkes, Ali - Zeitsprung ins Jetzt


Über die Autorin:
Ali Sparkes arbeitet als Journalistin und BBC-Moderatorin und nutzt ihre Söhne regelmäßig als häusliche Versuchskaninchen für ihre Kinderbuchmanuskripte – ihrer Ansicht nach ein fairer Tausch dafür, dass man sie als wandelnden Speise- und Getränkeautomat behandelt. Bevor Ali Sparkes als Produzentin und Moderatorin zu BBC Radio Solent kam, war sie als Lokalreporterin und Kolumnistin tätig.
Schließlich entschloss sie sich, ihre sichere Stelle aufzugeben, um sich nur noch dem Schreiben von Drehbüchern und Manuskripten zu widmen.
Sie wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Southampton. "Zeitsprung ins Jetzt" wurde 2010 mit dem „Blue Peter Book of the Year Award“ ausgezeichnet. 

22.05.2016

[Thinking About…] Die Welt der Blogger


Ich hatte diese Woche das erste Mal seit langer Zeit endlich mal wieder die Möglichkeit, ausgiebig zu surfen. Dabei habe ich hier und da geschaut, aber vor allem war ich auf altbekannten und neuen Blogs unterwegs. Immerhin habe ich ja in den letzten drei Jahren unendlich viel verpasst und kaum etwas mitbekommen. Ich habe zwar hier und da ab und an mal den einen oder anderen Beitrag gelesen, aber selten kommentiert. Diese Woche hatte ich mir vorgenommen, das ein bisschen zu ändern. Ich habe nicht überall einen Kommentar hinterlassen – das wäre zu viel des Guten. Denn ich verfolge immer noch das Prinzip, dass ich nur zu Beiträgen, zu denen ich auch etwas „zu sagen habe“, meinen Senf dazu gebe. Also sind es nicht allzu viele Kommentare geworden. Ihr könnt beruhigt aufatmen. ;) 

20.05.2016

[Review] Treggiari, Jo - Ashes, Ashes (Ashes, Ashes #1)


About the author:
Jo Treggiari was born in London, England, and raised in Ottawa, Ontario. Her first attempts at writing were when she started revising classic fairy tales at the age of eight. Jo has also lived in New York City and San Francisco, where she trained as a boxer, wrote for punk magazines, and owned her own label. 
She now lives in Nova Scotia, Canada, with her husband and their children, and still enjoys shadowboxing. 

16.05.2016

[Review] McCafferty, Megan - Bumped (Bumped #1)



About the author:
Megan McCafferty is the New York Times bestselling author of the Jessica Darling series, which includes Sloppy Firsts, Second Helpings, Charmed Thirds, Fourth Comings, and Perfect Fifths. 

[Review] Forman, Gayle - Where She Went (If I Stay #2)




About the author:
Gayle Forman is an award-winning author and journalist whose articles have appeared in numerous publications, including Seventeen, Cosmopolitan, The Nation, and Elle. Her upcoming novel, “Where She Went”, was published in April 2011. She lives in Brooklyn, New York, with her family. 

14.05.2016

[Review] Forman, Gayle - If I Stay



About the author:
Gayle Forman is an award-winning author and journalist whose articles have appeared in numerous publications, including Seventeen, Cosmopolitan, The Nation, and Elle. Her upcoming novel, “Where She Went”, was published in April 2011. She lives in Brooklyn, New York, with her family. 

12.05.2016

...


Ich bin gerade fleißig dabei ein paar Dinge neu zu gestalten auf und für meinen Blog. Ein bisschen am Design habe ich ja schon gebastelt, aber es folgen demnächst noch ein paar Sachen mehr. 

Einige der Sachen habe ich schon länger in meinen Gedanken kreisen, andere habe ich mir jetzt zur Aufgabe gestellt, um mich von den traurigen Erlebnissen dieser Woche etwas zu distanzieren. 

Am Dienstag, den 10.05.2016, folgte einer der schwersten Wege, die ein Tierbesitzer und -liebhaber nur machen kann: Der Weg zum Tierarzt. Normalerweise wäre der Gang nicht einmal halb so schlimm, wenn man nicht genau wüsste, dass man sich von seinem geliebten Tier für immer verabschieden muss. Immer noch fällt es mir schwer, nicht alle fünf Minuten nach meinem Schmusetiger zu gucken und mich zu fragen, wo er schon wieder ist. Auch wenn ich genau weiß, dass ich nie wieder sein freches Grinsen, sein lauten Schnurren oder seine verschmuste Art genießen werde. 

Mein Schmusekater war sehr krank und der Tierarzt konnte leider auch nicht mehr sehr viel für ihn machen. Wir haben zwar jetzt gut zwei Monate versucht, ihn wieder aufzupeppeln und ihn wieder auf die Beine zu bringen, haben ständig das Futter gewechselt, damit er überhaupt Nahrung zu sich nimmt. Teilweise haben wir ihn ja "Zwangsfüttern" müssen, weil seine Grippe so schlimm war, dass er sein Futter nicht riechen konnte. Es brach mir jeden Tag aufs Neue das Herz zu sehen, wie schnell sich sein Gesundheitszustand verschlechterte und wie sehr er abgemagert war. Auch tat es mir unendlich weh zu sehen, dass er nicht einmal problemlos laufen konnte. 

Trotz seines jungen Alters von gut vier Jahren hat unser Charlie seine Agilität eingebüßt und brauchte nach jedem fünften Schritt eine längere Pause. Das war sehr schwer und traurig für uns mitanzusehen. Deswegen hatten wir uns in Absprache mit dem Tierarzt für diesen schweren und schmerzlichen Schritt entschieden. Immerhin braucht sich unser Tiger nicht mehr zu quälen... 

Eure animasoul

08.05.2016

Kein wirklicher SuB-Zuwachs...


Es ist nun wirklich schon ziemlich viel Zeit verstrichen, seit ich das letzte Male in einem Post meine Neuzugänge vorgestellt habe. Aber würde ich all die Neuzugänge der letzten Jahre vorstellen, würde ich wahrscheinlich selbst verzweifeln. Also lasse ich das lieber und zeige euch anstelle dessen, was diese Woche bei mir eingezogen ist. 

05.05.2016

[Crazy Reads] April 2016


Der April war ein stressiger Monat, voller Lernen, Arbeit und Prüfungen. *brr* Prüfungen. Wer mag die schon? Ich jedenfalls nicht. Aber dennoch konnte ich auch hier das Lesen einfach nicht lassen. Das brauche ich abends einfach zum Abschalten. Über den weitergehenden Schlafverlust möchte ich lieber nicht nachdenken. Davon habe ich in den letzten Jahren wahrscheinlich unzählige Stunden von angesammelt, die mein Körper langsam einfordert und einfach nur noch schnuffeln will. 

Aber bevor er sich dann zum Schlafen und Entspannen verabschiedet, möchte ich euch noch kurz meine Leseliste für den April präsentieren:

04.05.2016

[Crazy Reads] März 2016


Der März war ein vollgepackter und stressiger Monat. Und gerade deswegen brauchte ich da hin und wieder neben den Klausuren und der ganzen Lernerei einfach ein bisschen Abwechslung. Wie immer fand ich die in meiner entsprechenden Leselektüre. 

Bei einer Serie musste ich mich wirklich sehr zurückhalten, sonst hätte ich die über alles gestellt, weil ich sie einfach so unendlich liebe. (Un-)glücklicherweise habe ich dafür im Ausgleich eine andere Serie für mich entdeckt, von der ich einfach nicht lassen konnte, bis ich da auch bis zum aktuellen Band vorgerückt war. Schlimm. 

Darum erst einmal hier meine Liste:

03.05.2016

[Crazy Reads] Februar 2016


Der Januar verging trotz der gesundheitlichen Einschränkungen recht fix, die sich noch auf Anfang/Mitte Februar erstreckten, recht fix und schon war der Februar da. Und mir wurde da schon langsam Angst und Banne. Unsere Klausurenphase stand vor der Tür und die Prüfungen waren auch schon in „sichtbare Nähe“ gerückt. Eigentlich nicht der Moment, um ans Lesen zu denken. Aber was tut Leseratte, wenn sie sich vom stressigen Alltag etwas erholen will? Genau, sie liest. *gg* 

Und genau das habe ich dann auch wieder gemacht. Zwar nicht ganz so viel wie im Januar, aber immerhin ein kleines bisschen:

02.05.2016

[Crazy Reads] Januar 2016


Anhand meiner Leseliste sehe ich gerade wie schnell doch die Zeit verflogen ist. Erst hat das Jahr begonnen und schon ist auch Ostern wieder rum. Aber der Januar war ein recht einprägsamer Monat für mich, da ich mit einem grippalen Infekt ziemlich ausgeknockt war. Naja, anders kann man das mit 40 Grad Fieber und einem ziemlich heftigen Husten wohl auch kaum bezeichnen. Von daher war ich bis zum Ende der Ferien und meines Urlaubs ans Bett gefesselt. Und wäre das wahrscheinlich auch länger gewesen, wenn nicht Arbeit und Schule nach mir gerufen hätten. 

Ans Bett gefesselt, habe ich erst Anfang Januar das Lesen wieder aufnehmen können, da es ja keinen Spaß macht in fiktionale Welten abzutauchen, wenn man sich nicht fühlt. ;) Aber was ich dann für mich entdeckte, war allemal das Warten wert. 

Und aus diesem Grund möchte ich euch natürlich meine Bücher des Januar 2016 nicht vorenthalten:

01.05.2016

Geschafft!



Hallo, ihr Lieben! 

Ich weiß, es ist eine Ewigkeit her, seit auf meinem Blog mal etwas Bewegung herrschte. Aber es war ja nicht ganz unbekannt, dass ich neben der Arbeit auch noch mit der Abendschule angefangen hatte – vor drei Jahren. Diese drei Jahre sind nun rum. (Boah, wie die Zeit vergeht!) 

Diese Woche fanden die letzten beiden schriftlichen Abiturprüfungen statt und jetzt heißt es Daumen drücken, dass ich die bestanden habe. Im Juni werden dann wohl die Mündlichen folgen und dafür muss ich dann im Mai jetzt noch ein bisschen was tun. Aber ich denke das kriege ich hin, da ich ja nicht mehr jeden Abend in der Schule verbringen muss. Das hat wirklich geschlaucht. Arbeit, Schule, Schlafen, Aufstehen und das ganze Spiel vorne. Viel Zeit blieb da fürs Bloggen nicht, was ich sehr bereue, da ich es immer vermisst habe. Neben der Aufnahme meines Sportprogrammes folgt dann auch wieder das Schreiben von Posts. Und ich habe eine Menge zu berichten. 

Auch wenn ich wenig gebloggt habe, habe ich doch immer fleißig gelesen – ist schließlich immer noch meine Entspannung pur. Ich habe so viele tolle Geschichten und auch neue Autoren für mich entdeckt, die ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte. ;) 

In diesem Sinne wünsche ich euch erst einmal noch einen wunderschönen Sonntagnachmittag. 

Viele liebe Grüße,
eure animasoul