Direkt zum Hauptbereich

...


Ich bin gerade fleißig dabei ein paar Dinge neu zu gestalten auf und für meinen Blog. Ein bisschen am Design habe ich ja schon gebastelt, aber es folgen demnächst noch ein paar Sachen mehr. 

Einige der Sachen habe ich schon länger in meinen Gedanken kreisen, andere habe ich mir jetzt zur Aufgabe gestellt, um mich von den traurigen Erlebnissen dieser Woche etwas zu distanzieren. 

Am Dienstag, den 10.05.2016, folgte einer der schwersten Wege, die ein Tierbesitzer und -liebhaber nur machen kann: Der Weg zum Tierarzt. Normalerweise wäre der Gang nicht einmal halb so schlimm, wenn man nicht genau wüsste, dass man sich von seinem geliebten Tier für immer verabschieden muss. Immer noch fällt es mir schwer, nicht alle fünf Minuten nach meinem Schmusetiger zu gucken und mich zu fragen, wo er schon wieder ist. Auch wenn ich genau weiß, dass ich nie wieder sein freches Grinsen, sein lauten Schnurren oder seine verschmuste Art genießen werde. 

Mein Schmusekater war sehr krank und der Tierarzt konnte leider auch nicht mehr sehr viel für ihn machen. Wir haben zwar jetzt gut zwei Monate versucht, ihn wieder aufzupeppeln und ihn wieder auf die Beine zu bringen, haben ständig das Futter gewechselt, damit er überhaupt Nahrung zu sich nimmt. Teilweise haben wir ihn ja "Zwangsfüttern" müssen, weil seine Grippe so schlimm war, dass er sein Futter nicht riechen konnte. Es brach mir jeden Tag aufs Neue das Herz zu sehen, wie schnell sich sein Gesundheitszustand verschlechterte und wie sehr er abgemagert war. Auch tat es mir unendlich weh zu sehen, dass er nicht einmal problemlos laufen konnte. 

Trotz seines jungen Alters von gut vier Jahren hat unser Charlie seine Agilität eingebüßt und brauchte nach jedem fünften Schritt eine längere Pause. Das war sehr schwer und traurig für uns mitanzusehen. Deswegen hatten wir uns in Absprache mit dem Tierarzt für diesen schweren und schmerzlichen Schritt entschieden. Immerhin braucht sich unser Tiger nicht mehr zu quälen... 

Eure animasoul

Kommentare

  1. Das ist wirklich schlimm. Es tut mir sehr leid für euch. Es tut immer weh, wenn man sich von einem Tier für immer verabschieden muss. Aber wenn es dann noch so jung ist und theoretisch noch so viele Jahre vor sich gehabt hätte, fällt es noch einmal so schwer. Fühl dich fest gedrückt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)

      Ich gucke immer noch, ob mein Tiger vor der Tür sitzt, kuscheln will oder was zu fressen haben möchte. Er war immer da. Da fehlt es einem schon, wenn er nicht da ist, morgens auf einen lauscht und zur Tür hineinguckt, um zu zeigen, dass er da ist und seine Aufmerksamkeit fordert.

      Er hat auch so total liebe Angewohnheiten gehabt, auch wenn man sich erschreckt hat, dass er mal so ganz spontan bei einem auf dem Schoß gehüpft ist und sich ankuschelte. ^^

      Löschen
    2. Ja, das kenne ich. Ich schaue auch immer noch nach Logan und Shandy. Aber immerhin haben wir all die wunderschönen Erinnerung an unsere Samtpfoten und hatten eine tolle Zeit mit ihnen.

      *g* Ich glaube, das spontan anspringen, kuscheln und erschrecken gehört einfach zu jeder Katze. :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…