Direkt zum Hauptbereich

Kein wirklicher SuB-Zuwachs...


Es ist nun wirklich schon ziemlich viel Zeit verstrichen, seit ich das letzte Male in einem Post meine Neuzugänge vorgestellt habe. Aber würde ich all die Neuzugänge der letzten Jahre vorstellen, würde ich wahrscheinlich selbst verzweifeln. Also lasse ich das lieber und zeige euch anstelle dessen, was diese Woche bei mir eingezogen ist. 


Das ist definitiv normalerweise nicht das, was ich als Zuwachs präsentieren würde, da es sich hier nicht um das Lesevergnügen an sich geht. Nein, hier geht es ausnahmsweise um das Thema Gesundheit bzw. körperliche Fitness. Mein intensiver Alltag und der Prüfungsstress in Verbindung mit viel unterstützender Nervennahrung haben dafür gesorgt, dass sich dementsprechend viele Fettpölsterchen und Pfunde angesammelt haben. Und die müssen nun weg! Ich habe bereits angefangen und nein, das, was ihr auf dem Bild seht ist noch längst nicht alles. Mit Yoga habe ich bereits vor einiger Zeit angefangen in Verbindung mit Faszien-Training. Das hat mir sehr gut geholfen, um einer potentiellen Sehnenscheidenentzündung in der Schulter zu entgehen. (Kann ich also nur empfehlen!) ;) 

Nebenbei – was aber wirklich nur bei ausreichend Zeit wegen einem ausgedehnten Aufwärmprogramm möglich ist – mache ich gerne noch ein bisschen Zumba. Soll man ja nicht erwarten. ^^‘ Aber es war schon hart und in den letzten drei Jahren war mir das einfach zu wenig bis gar nicht vergönnt. 

Seit dieser Woche trainiere ich ergänzend zum Muskelaufbau mit dem Isokinator. Klingt ein bisschen ungewohnt und ich war auch erst sehr skeptisch, aber da ich mich über meinen Muskelkater lieber nicht beschwere, bin ich zufrieden, dass ich einen wohlig schönen Muskelkater habe. Zudem sieht das Gerät eher sehr spacig aus, ist recht klein und handlich. Also perfekt für die Reisetasche oder die Handtasche. :D 

Die beiden anderen Workout-Bücher sollen dafür sorgen, dass mein Trainingsprogramm etwas abwechslungsreicher gestaltet wird und ich nicht zu einseitig trainiere. Ich bin gespannt und werde sicher berichten, wie erfolgreich das ganze Unterfangen (oder auch nicht). *gg* 

Damit beende ich einmal diesen sportlichen Beitrag auf meinem Blog für heute und wünsche euch noch einen schönen & sonnigen Sonntag. 

Viele liebe Grüße,
eure animasoul

Kommentare

  1. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen und Erfolg!

    Du hast ja mein Lieblingsbuch mit dabei. (Das Women's Health)

    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieb von dir. Ich finde es momentan eher anstrengeder zu lesen als Sport zu machen. Die Bewegung tut mir so richtig gut und ich fühle mich wesentlich wohler.

      Die ersten kleinen Erfolgte habe ich ja schon erzielt. Ich habe ja nicht nur Bewegung zurück in mein Leben geholt, sondern auch mein Ernährungskonzept umgestellt (intermittierendes Fasten). ;)

      Liebe Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Crazy Reads] Februar 2012

Momentan bin ich irgendwie so beschäftigt, dass ich nicht wirklich zu irgendetwas komme. Seitdem ich beschlossen habe, mehr aus mir raus zu gehen, und auch vor die Tür, habe ich mich am Montag nach vier Handtüchern und einem Bademantel (= Saunabesuch) und dem lieben Hinweis von Soleil auf ihrem Blog dazu entschlossen, ganz spontan zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Deswegen bin ich ehrlich gesagt etwas beim Planen und Gucken etc. Alles was halt dazu gehört. Will ja schließlich den Tag, den ich dort verbringen werde, sinnvoll nutzen.
Leider haben meine besten Freundinnen keine Zeit, mich zu begleiten, wofür ich Verständnis habe. Auch das andererseits bekundete Interesse seitens meiner Schwester nützt leider nicht viel, da sie arbeiten muss. Bei mir klappt somit nur der Samstag. Ich hoffe, ich kleines scheues Reh werde den Tag unbeschadet überstehen. *bibber* 
Aber nun erst einmal zu meinen gelesenen Büchern im Februar. Mal ehrlich, haben wir echt schon wieder März? Ist echt schon fast d…