Direkt zum Hauptbereich

[Crazy Reads] Juni 2016


Wieso kommt es eigentlich immer anders als man denkt? Das frage ich mich schon eine ganze Weile. Ich hatte eigentlich im Juni nach meiner mündlichen Prüfung (fast) so viel Zeit wie noch nie in den letzten drei Jahren und trotzdem sieht meine Lektüreliste für den Juni richtig, richtig traurig aus. Das ist wirklich erschreckend.

Anfang Juni war ich ja mit den Vorbereitungen für meine (letzte) mündliche Prüfung beschäftigt und konnte mich nicht wirklich aufs Lesen konzentrieren bzw. habe es einfach nach hinten geschoben, was mit meiner derzeitigen Lektüre irgendwie ganz gut funktioniert (aber dazu gleich mehr). Nachdem dann auch die letzte Prüfung erfolgreich bestanden war, ging die Suche nach einem Kleidchen für die Abschlussfeier los – mit passenden Schuhen versteht sich. ;) Als alles gefunden war, wurde auch gleich noch nach kleinen Dankeschön für unsere Lehrerschaft Ausschau gehalten, organisiert usw. Allerdings war das ziemlich stressig, weil es einen familiären Zwischenfall gab, der immer noch in der Abwicklung steckt und wir eigentlich heilfroh sind, dass niemandem etwas passiert ist. Ab da war dann irgendwie der Monat für mich gelaufen und ich bin nur hin- und hergesprungen. Lust und Zeit zum Lesen waren da gleich null vorhanden. Deswegen sieht auch meine Leseliste so aus: 

  1. City of Ghosts (Downside Ghosts #3) by Stacia Kane
  2. Sacrificial Magic (Downside Ghosts #4) by Stacia Kane 

Band 5 der Reihe, “Chasing Magic”, habe ich zwar angefangen, aber irgendwie kann ich mich gar nicht aufraffen, diese Buchserie weiterzulesen. Ich habe bereits seit Band 1 große Schwierigkeiten mit Chess zurechtzukommen, auch wenn ich die Idee einer Anti-Heldin ziemlich gut finde. Ich empfinde nur das Weltbild, was hier vermittelt wird, als sehr schwierig. Gerade, weil eben auch ein jüngeres Publikum diese Weltsicht definitiv mehr als nur falsch verstehen könnte. Drogenmissbrauch sollte nicht gerade „belohnt werden“. Auch einige andere Aspekte stören mich gravierend. Ich bin mal gespannt, wann ich es schaffe, Band 5 entweder endgültig abzubrechen oder mich durch die letzten 60 % oder 70 % zu quälen. Von begeisterter Leselust kann bei der Reihe wirklich nicht gesprochen werden. 

Ich habe mir wirklich große Mühe gegeben, dieser Reihe eine Chance zu geben, nicht zuletzt, weil Evi mir damals so begeistert diese Reihe ans Herz gelegt hat. *seufz* Es tut mir so leid, aber ich kann diesen Hype um Chess und Terrible nicht verstehen. Dieses Beziehungs-Hin-und-Her geht mir so gegen den Strich und der Ansatz, dass sich die Protagonistin für ihre Drogensucht prostituiert, ist mir einfach zu viel. Auch mit dem Weltbild von einer von einer Kirche geführten Welt, obwohl alle Religion angeblich abgeschafft wurde, ist so widersprüchlich, dass ich mich immer noch nicht entschieden habe, wie ich das einordnen und bewerten soll. 

Aber gut. Ich will ja nicht jammern, sondern langsam und sicher mich an meinen „normalen“ Alltag gewöhnen. Was irgendwie unglaublich schwer ist. Da nimmt sich was vor und es klappt doch nicht, weil irgendwer daherkommt und mir einen Strich durch die Rechnung macht. *grummel* Aber gut. Die neueste Ablenkung lass ich mir aber liebend gern gefallen, denn die Hundedame meines Bruders hat gerade erst letzte Woche viele, niedliche Welpen bekommen. Und die sind so süß! *schwärm* Am liebsten hätte ich alle sieben eingesteckt, aber das geht ein bisschen schlecht. So viel Platz haben wir dann leider nicht. Außerdem gibt es bald vierpfotigen, katzenhaften Nachwuchs. ;) 

Liebe Grüße,
Eure animasoul

Kommentare

  1. Und warum habe ich noch keine Welpenfotos bekommen? Tsk Tsk Tsk!
    LG und bis morgen!
    Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Nach all dem Stress in den letzten Monaten (Jahren!) ist es doch kein Wunder, dass dein Kopf eine Auszeit benötigt - selbst wenn das bedeutet, dass du kaum noch liest. Dazu kommt dann noch, dass dir die gelesene Serie nicht so gut gefällt, was natürlich auch nicht gerade zur Lesegeschwindigkeit beiträgt. Die Grundidee fand ich bei "Downside Ghosts" interessant, ich hatte auch keine so großen Probleme mit der Drogensucht, obwohl ich die schwierig mit ihrer Arbeit zu vereinbaren fand, aber die "Beziehungen" der Protagonistin und die Geschichten an sich haben mich nicht so sehr reizen können, dass ich die Serie hätte weiterlesen mögen.

    Tierbabys? Oh ... ich bin neidisch, ich habe so lange keine kleinen Katzen oder Hunde mehr gesehen. Hab Spaß mit dem Nachwuchs!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…