Direkt zum Hauptbereich

[Review] Mathewson, R.L. – Fire & Brimstone (Neighbor From Hell # 8)



Description:
What happens when a Bradford with questionable OCD, a temper and a reputation for making his employees cry falls for the woman that refuses to accept the fact that he’s fired her and was terrifyingly more of a Bradford than he was? 

Well, we can’t share that here, because it would be seriously inappropriate, but we’re sure that you can see where this is leading… 

To the altar or a stint in the slammer, either one is possible when it comes to the Neighbor from Hell Series. 

My Thoughts:
Ende letzten Jahres bin ich auf diese Reihe gestoßen und was soll ich sagen? Ich habe mich nach dem ersten Buch sofort in die Reihe und den Erzählstil verliebt. Die Geschichten von R.L. Mathewson sind eine wirklich schöne Mischung aus einzigartigen Charakteren, ungewöhnlicher, aber gut strukturierter Handlung und einer guten Portion Humor. Bei diesen Büchern kann ich den grauen Alltag am besten vergessen und auch auf den Einsatz meiner Lachmuskeln vertrauen, denn ohne hier beim Lesen fast vor Lachen von der Couch zu rollen, komme ich an den Büchern einfach nicht vorbei.

Bei "Fire & Brimstone" handelt es sich zwar mittlerweile schon um den achten Band der Neighbor from Hell Serie, aber da jeder Band dieser Reihe die Geschichte eines anderen Paares erzählt, sind diese fast unabhängig voneinander und man muss die Bücher nicht unbedingt gelesen haben bzw. in der Reihenfolge kennen. Aber man sollte sie nicht verpassen. Band 8 erzählt die Geschichte von Lucifer Bradford und Rebecca Shaw. 

Lucifer ist der Besitzer von Fire & Brimstone, einem gutlaufenden Restaurant, und Rebecca ist eine seiner Kellnerinnen, die ihren Job ein wenig zu ernst nimmt und immer wieder Lucifer mit ihren Alleingängen und Entscheidungen in den Wahnsinn treibt. Das ist allerdings auch die Herausforderung, die sich Lucifer zu stellen hat: Rebecca. Auch wenn er den Tag bereut, an dem er sie eingestellt hat und versucht sie auch seit diesem loszuwerden, schafft er es einfach nicht. Rebecca ist einfach resistent und das bringt viel Spaß für einen Leser mit sich. Wie die beiden sich necken und bekriegen, ist einfach zu herrlich. Natürlich bleibt nicht aus, dass seine Familie von seinem Restaurant windkriegt und unbedingt auch dort einmal eine Kostprobe von den kulinarischen Köstlichkeiten haben möchte. Wer die Familie kennt, weiß, dass das Lucifers Ruin bedeuten könnte. *gg*

Nicht nur die Interaktionen zwischen Lucifer und Rebecca sind herrlich, auch die Auftritte der Nebencharaktere darf man einfach nicht verpassen. So liebe ich z.B. Rebeccas beste Freundin ungemein und ihren Drang, Rebecca zu piesacken und zu motivieren, ihren Krankheitssymptomen auf den Grund zu gehen. Und dann ist da noch die Familie von Lucifer. Man muss sie einfach lieben. Allein wenn ich an die einzelnen Familienmitglieder denke, könnte ich mich vor Lachen kringeln. 

Allerdings hat mir in diesem Band hier etwas die Beziehungsentwicklung sowie auch die emotionale Entwicklung der Protagonisten gefehlt, was ich unglaublich schade finde. Ich weiß, dass R.L. Mathewson das wesentlich besser kann. Das wurde bereits in den Vorgängerbänden bewiesen und so hoffe ich, dass der nächste Band in dieser Reihe – der hoffentlich nicht mehr sehr lange auf sich warten lässt *hibbel* - wieder daran anschließt.

Dennoch kann ich die Bücher von R.L. Mathewson und insbesondere die der Neighbor from Hell Serie wirklich empfehlen. Der perfekte Ausklang von einem stressigen und arbeitsreichen Tag. ;)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Review] Dahl, Victoria – Bad Boys Do (Donovan Brothers Brewery #2)

About the author: Victoria Dahl lives with her family in a small town high in the mountains. Her first novel debuted in 2007, and she’s gone on to write seventeen books and novellas in historical, contemporary, and paranormal romance. Victoria's contemporary romance, Talk Me Down, was nominated for both a RWA Rita Award and the National Readers' Choice Award. Since then, her books have been nominated for two more Rita Awards, and she hit the USA Today Bestseller list with the anthology Midnight Kiss.
Description: Olivia Bishop is no fun. That's what her ex-husband said. And that's what her smart bob and glasses imply. So with her trademark determination, Olivia sets out to remake her life. She's going to spend time with her girlfriends and not throw it all away on some man. But when an outing with her book club leads her to a brewery taproom, the dark-haired beauty realizes that trouble — in the form of sexy Jamie Donovan — may be too tempting to avoid. 
Jamie Donovan …

Leipziger Buchmesse 2017 – im nächsten Jahr wieder?

Bevor ich hier anfange, gleich richtig in die Tastatur zu hämmern, möchte ich gleich eines vorwegnehmend klarstellen: DAS ist jetzt kein Erlebnisbericht über den gestrigen Messebesuch. Wer das denkt bzw. erwartet, sollte gleich weiterblättern. Denn dazu ist der Beitrag nicht gedacht. Ja, es war ein schönes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis. Das ist und bleibt auch mein Fazit. Da brauche ich nicht extra umschreiben, an welchen Ständen und in welchen Hallen ich unterwegs war. Oder wollt ihr davon etwa schon wieder den x-ten Beitrag lesen? Nein? Dann dürft ihr gerne weiterlesen. 😉

[Review] Cole, Kresley – Poison Princess (Arcana Chronicles #1)

About the author: Kresley Cole is the #1 New York Times and Publishers Weekly bestselling author of the Immortals After Dark paranormal series. Her IAD books have been translated into seventeen foreign languages, garnered two RITA awards, and consistently appear on bestseller lists in the United States and abroad. Poison Princess is her first young adult novel. 
Description: She could save the world — or destroy it. 
Sixteen year old Evangeline "Evie" Greene leads a charmed life — until she begins experiencing horrifying hallucinations. When an apocalyptic event decimates her Louisiana hometown, killing everyone she loves, Evie realizes her hallucinations were actually visions of the future — and they’re still happening. Fighting for her life and desperate for answers, she must turn to her wrong-side-of-the-bayou classmate: Jack Deveaux. 
But she can’t do either alone.
With his mile-long rap sheet, wicked grin, and bad attitude, Jack is like no boy Evie has ever known. Even thoug…